Das Ergebnis aus dem Vermittlungsversuch des Fachmaklers für Erbschaftsimmobilien

Nach dem 18.01.19 fanden noch diverse Gespräche statt. Auch meine Schwester wurde einbezogen. Am 28.02.19 erhielt ich dann ohne Vorwarnung (Telefonat, Rückfrage oder ähnliches) folgenden Brief von dem Fachmakler für Erbschaftsimmobilien.

Was ich nicht verstehe, warum diese Mail an meine Schwester und mich adressiert war, aber nicht an meine Eltern. Für mich war wieder erschreckend zu erkennen, wie nachdem meine Schwester involviert wurde, alle Vorgespräche nichts mehr Wert waren und jeglicher Einigungswille im Klo heruntergespült wurde.

Meine Freunde sagen das wäre klar. Es gibt nur eine Person die massiv von dem Streit zwischen mir und meinen Eltern profitiert, und diese Person hat scheinbar keinerlei Interesse an einer Versöhnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.