Fairness Rätsel

Viele Menschen haben in intuitives Gefühl für Fairness. Häufig lässt uns dieses Gefühl jedoch im Stich und wir bevorzugen eine Person. Hier ein kleines Rätsel. Schafft ihr es ein faire Aufteilung zu erreichen? Fair soll hier heißen, jeder bekommt „wertmäßig“ das Gleiche.

3 Personen feiern eine Weihnachtsparty.

  • Person A bringt 5 Plätzchen.
  • Person B bringt 3 Plätzchen.
  • Person C war es in der Vorweihnachtszeit zu stressig . Sie bringt 8 Euro.

Alle drei Personen A, B und C möchten eine faire Aufteilung erreichen.

  • Sie möchten die Plätzchen so aufteilen, dass jeder die gleiche Menge bekommt.
  • Nach dem Plätzchenessen möchte Person C seine 8 Euro fair zwischen A und B aufteilen.

Wieviel muss Person C für eine faire Aufteilung an A und B zahlen?

Für die Lösung nach unten Scrollen.

Person A bekommt 5 Euro und Person B bekommt 3 Euro? Das wäre ja naheliegend, denn jedes Plätzchen würde dann 1 € kosten, und wir haben welch Zufall genau 8 Euro.

Aber das ist nicht die faire Aufteilung. Das wäre „bezahlen“, wenn C in ein Geschäft geht und 8 Plätzchen kauft um Sie alleine zu Essen.

Aber hier geht es nicht um kaufen, es geht um teilen. Die faire Aufteilung ist Person A bekommt 1 Euro und Person B bekommt 7 Euro. Doch warum ist das so?

Ersichtlich wird es, wenn wir jedes Plätzchen in drei Stücke brechen und diese aufteilen. Das gibt insgesamt 24 Plätzchen-Stücke.

Nun teilen wir diese Stücke auf, dass jeder 24/3 = 8 Stücke bekommt. Wir sehen nun, dass Person A 7 Stücke an C gibt und Person B lediglich 1 Stück an C gibt.

In Summe erhält Person C also 8 Stücke (was 2 ganzen und einem 2/3 Plätzchen entspricht). Dementsprechend sollte Person C seine 8 Euro wie folgt aufteilen.

  • 7 Euro an Person A
  • 1 Euro an Person B

Solltet ihr das Rätsel korrekt gelöst haben Respekt. In jedem Fall zeigt es jedoch, dass die Welt nicht immer so einfach ist wie man auf den ersten Blick glauben mag. Wenn wir nun zum Thema Schenkungen oder Erben kommen, das ja noch viel komplexer als unser einfaches Plätzchenbeispiel ist erkannt man, dass man unbedingt einen Spezialisten (z.B. Fachanwalt für Erbrecht) zu Rate ziehen sollte um auch im echten Leben einen fairen Ausgleich zu erreichen.

Insbesondere wenn noch so komplexe Dinge wie Wohnrecht etc. im Spiel sind. Mit Beratung durch einen Fachanwalt wäre meine Familie nicht zerbrochen.